Wasser - Die Quelle des Lebens

Unsere Wasserzapfstelle

Wenn man sich mit Körper und Geist beschäftigt, stößt man schnell auf das Thema Wasser. Denn immerhin besteht der Mensch zu ca. 60-70% aus Wasser, das menschliche Gehirn sogar zu 90%. Wasser ist daher unser wichtigstes Lebensmittel und wir sollten täglich möglichst gutes Wasser in ausreichender Menge trinken. 

Reines Wasser kann belastende Ablagerungen, Schlacken und Toxine aus unserem Körpr spülen. Wasser erfüllt eine wichtige Aufabe als Lösungs- Reinigungs- und Transportmittel. Bei Wassermangel können unsere Zellen nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Aber wie rein ist unser Trinkwasser?

"Wasser arbeitet nicht durch das, was es mitbringt, sondern durch das, was es mitnimmt." Unser Trinkwasser ist oftmals selbst stark gesättgt und verunreinigt, so dass es die Aufgabe des Entschlackens und Entgiftens immer weniger erfüllen kann. (Quelle: www.zdf.de/ZDF-mediathek) Weitere Informationen zur Herkunft des Trinkwassers, Problematik von Grenzwerten, Schadstoffe aus Rohrleitungen haben wir in einem Flyer zusammengestellt.

Wasserfilterung "da weiß ich, was drin ist"
Einen wirklich zuverlässigen Schutz vor einer maximalen Anzahl an Schadstoffen und somit ein optimales Wasser lässt sich im Grunde nur erreichen, wenn man sein Wasser selbst aufbereitet, sprich selbst filtert. Als das effektivste und bisher unübertroffene Filterverfahren gilt die Molkularfiltration, auch bekannt als Umkehrosmose.

Diesem Thema habe ich mich angenommen und als Partner Herrn Christian Gerlich Sonnenberg Molekularfilter gewonnen. Herr Gerlich ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Wasserfilterung.